4- bzw. 2-Stundenlauf in Marchtrenk

Am 3. März 2019 fand in Marchtrenk zum mittlerweile zehnten mal der 4- bzw. 2-Stundenlauf statt. Waren vergangenes Jahr noch Alex Knoblechner (Sieger des 4-Stundenlaufes) und Bernhard Rausch am Start gewesen, so versuchte heuer Oliver Riefler nach einem wahren Seuchenjahr, wieder vorsichtig Wettkampfluft zu schnuppern.

Aufgrund des Trainingsrückstandes trat Oliver beim kürzeren 2-Stundenlauf an, welcher den Trainingstrott am doch steinigen Weg zurück etwas unterbrechen und auflockern sollte.

Auf dem 2.925 m langen Rundkurs konnte Oliver in den zwei Stunden schließlich 11 Runden absolvieren, was bei einer Durchschnittspace von 3:56/km einer zurückgelegten Strecke von 32,2 km entspricht. Damit klassierte sich Oliver an 2. Stelle und konnte damit wahrlich zufrieden sein.

Den 4-Stundenlauf gewann übrigens kein Geringerer als Karl Aumayr, der gesamt 64,3 km in 3:49/km abspulte und damit einen neuen Streckenrekord aufstellte. Dies hätte sogar für einen neuen österreichischen Rekord auf 50 km gereicht, wenn denn zur exakten Zeitabnahme nicht nur bei Start und Ziel eine Zeitmatte gewesen wäre. Karl ist in bestechender Form für seinen heurigen Auftritt beim Wings for Life World Run und wir freuen uns, ihn am 7. April gemeinsam mit Oliver als Pacemaker für 1:25 h in Nußdorf am Start zu haben.

Ergebnisse 2-Stundenlauf