8. GRAWE Oichtental Halbmarathon

Am 23. April fand nun schon zum 8. mal der internationale Oichtental Halbmarathon in Nußdorf statt – unser Halbmarathon „dahoam“. Die Wetterkapriolen der Tage davor machten es notwendig, nicht nur in gewohnter Weise bei Start und Ziel für Zuschauer und Gastronomie ein Zelt aufzubauen, sondern auch den Athleten im Zielbereich Schutz vor Wind und Wetter zu bieten. Und das sollte sich auch bezahlt machen: der April zeigte wirklich die gesamte Witterungspalette von bewölkt, kurzem Sonnenschein, Wind, Regen und sogar Graupel. All das konnte ein beeindruckendes Starterfeld von insgesamt über 1000 Läufern nicht davon abhalten, die verschiedenen Disziplinen vor vielen begeisterten Zuschauern in Angriff zu nehmen.

Bereits zum zweiten mal fungierte unser Halbmarathon auch als Austragungsstätte der Salzburger Landesmeisterschaften im Halbmarathon. Aufgrund des am selben Tag stattfindenden Vienna City Marathons bzw. der Österreichischen Meisterschaften über 10 km am Vortag fehlten leider einige starke Läufer, die ein gewichtiges Wörtchen bei der Vergabe des Landesmeistertitel mitgeredet hätten. In deren Abwesenheit war die Favoritenrolle relativ eindeutig vergeben: unser Schnellster über die Halbmarathondistanz Alex Knoblechner nahm diese Rolle auch gerne an und führte das Feld von Beginn weg an, gefolgt vom allseits bekannten Robert Gruber, der am Vorabend noch in Wien am Start über 10 km war und eine starke Zeit von 32:08 min im Gepäck hatte, jedoch natürlich nicht vollständig regeniert war. So konnte Alex seinen Verfolger auf der dritten Runde abschütteln und dem Sieg in neuer persönlicher Bestzeit von 1:11:36h entgegenlaufen. Damit sicherte er sich nicht nur den Tagessieg, sondern auch den Salzburger Landesmeistertitel. Robert überquerte exakt eine Minute danach die Ziellinie. Mit deutlichem Abstand folgten dem Duo drei weitere Mitglieder des Lauftreff Nußdorfs: Hubert Standl, Florian Rausch und Oliver Riefler. Zuerst sollte Oliver zurückfallen, dann Florian. Hubert ließ sich den 3. Gesamtrang (M50 1.) und damit Silber in der Salzburger Landesmeisterschaft in 1:16:51h nicht mehr nehmen. Auf der letzten Runde konnte Oliver schließlich Florian wieder einholen und beendete das Rennen in 1:17:13h als gesamt Vierter (M40 2.) und Bronzemedaillengewinner der Landesmeisterschaft im Halbmarathon. Florian sicherte sich in 1:17:59h Rang 5. (AK 2.). Das starke mannschaftliche Abschneiden unseres Lauftreffs komplettierten Sudhir Batra als 8. (M30 3.) in 1:22:14h, Michael Wieser als 13. (M30 7.) in 1:26:05h, Wolfgang Struber als 19. (M30 9.) in 1:28:28h, Bernhard Schwärz als 27. (M40 9.) in 1:33:56h und Max Bauerstatter als 52. (AK 14.) in 1:43:52h. Horstl Junger konnte aufgrund einer Verletzung das Rennen leider nicht beenden.

Eine sehr eindeutige Angelegenheit sollte das Damenrennen werden. Anna Hettegger vom Lauftreff Nußdorf enteilte der Konkurrenz vom ersten Meter an und sicherte sich in 1:23:47h Tagessieg und Gold in der Salzburger Landesmeisterschaft. Mit deutlichem Abstand kam die Zweitplatzierte Sonja Strasser vom Trumer TriTeam 1:32:45h ins Ziel. Auf dem dritten Rang konnte Michaela Schwarzenbacher den Lauf als gesamt Dritte (W40 1.) in 1:35:23h beenden und sich damit über Silber in der Landesmeisterschaftswertung freuen. Bereits auf Rang vier findet sich unsere Christina Schörghofer, welche nach 1:35:50h die Ziellinie als 4. (AK 1.) und Bronzemedaillengewinnerin der Halbmarathon Landesmeisterschaft überquerte.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die 5- bzw. 10 km-Läufe. Oliver Janny vom Trumer TriTeam konnte sich den Sieg über die Kurzdistanz in 17:28min sichern. Auf den Plätzen folgten Franz Malli (ESIN-Tri Sports), der sich nur um wenige Zehntel geschlagen geben musste, bzw. Paul Block in 18:34min. Beachtenswert ist sicherlich die Familie Strasser. Wir alle freuen uns über ein teilweises Wettkampfcomeback von unserem Obmann Herbert Strasser, der als Pacemaker für seinen Sohn Florian fungierte, und diesen nach 20:28min über die Ziellinie begleitete. Das kann getrost als Talentprobe betrachtet werden – die Strasser’schen Gene lassen grüßen. 😉  Weiters war noch Roman Harasek beim 5 km-Lauf am Start. Er belegte Rang 13 in 21:42min.

Den Tagessieg über die 10 km konnte sich Markus Leukermoser (Gesundheitswelt Bürmoos) in 35:07min sichern. Auf den Rängen 2 und 3 folgen zwei Läufer vom Trumer TriTeam: Norman Banick und Christoph Neukamp in 35:16min bzw. 35:40min. Die Fahnen des Lauftreff Nußdorfs hielten hier Franz Schleindl (5. in 36:38min), Ludwig Scharinger (9. in 38:15min), Christian Rausch (11. in 39:12min), Jürgen Ranetbauer (12. in 39:14min), Hans Strasser (27. in 44:32min), Toni Wimmer (32. in 45:48min), Florian Haslauer (59. in 49:16min), Hans Rosenstatter (62. in 49:37min) hoch.

Es liegt ein ereignis- und vor allem arbeitsreiches Wochenende hinter allen fleißigen Helfern. Zusammenfassend können wir zufrieden sein und uns über einen neuen Teilnehmerrekord und viele hervorragende sportlichen Leistungen und einen reibungslosen Ablauf der verschiedenen Bewerbe freuen. Die Absenzen einiger der Topläufer Salzburgs trüben ein wenig den Gesamteindruck der Salzburger Landesmeisterschaften. Wir alle hätten uns größere und stärkere Teilnehmerfelder mit noch spannenderen Rennen gewünscht. So bleiben bei Herren wie Damen beinah erdrückend dominante Ergebnisse unseres Lauftreffs in Erinnerung, was die Leistung der erfolgreichen Läufer jedoch nicht schmälern soll und außerdem zeigt, dass wir uns als Verein des SLV unserer Verpflichtung bewusst sind, diverse Landes- und Staatsmeisterschaften mit unseren stärksten Athleten zu beschicken.

Ergebnisse